Wie bekomme ich mein Kind sauber?

Endlich kann ich mitreden. Mein Sohn ist endlich sauber 🙂 Die Windel ist weg.

Lang hat es gedauert, aber plötzlich hat es geklappt. Schon Wochen vorher haben wir immer wieder darüber gesprochen. Im Kindergarten wurde er ständig gefragt, ob er nicht aufs Klo gehen möchte…. Immer war die Antwort: „Nein“. Das Töpfchen hab ich von Anfang an abgelehnt. Ich dachte mir, ich hab es auch sofort auf dem Klo gelernt. Warum also auch nicht er? Zum Schluss hätte er dann nur aufs Töpfchen gehen wollen. Dieses „neue Problem“ wollte ich von Anfang an umgehen.

Windelkind
Quelle: www.pexels.com (CC0 License)

Wie es geklappt hat…

Mein Schatz hat schon vor ca. zwei Wochen den Wunsch geäußert, dass er gerne eine Klotreppe haben möchte… Kein Problem. Amazon hat alles. Am nächsten Tag war die besagte Treppe endlich da. Tja, nur hatte ich die Rechnung ohne meinen Sohnemann gemacht. „Nein, ich mag das Klo nicht“, lautete die Antwort wie halt immer. Sogar ein Gummibärchen hab ich ihm versprochen, wenn er aufs Klo geht. Auch das hat nichts genützt.

Meine ganze Euphorie war weg. Wieder Windeln wechseln und das fast weitere zwei Wochen…

Bis auf den letzten Samstag. Ab da war alles anders… ich könnte die ganze Welt umarmen 🙂

Es fing wieder an wie jeden Morgen. Aufstehen, Zähne putzen, Anziehen, Windel wechseln. Das ganze Programm.

Nach dem Frühstück verzog er sich in eine Ecke und fing wieder einmal an zu „drücken“.

Ich wieder, wie wäre es aufs Klo zu gehen? Auch da hieß es wieder „Nein, ich mag nicht!“

Nach dem Windeln wechseln habe ich nochmal ein ernstes Wörtchen mit ihm geredet und auch dementsprechende Gesichtsmimiken genutzt.

Das hat ihm wohl sehr imponiert, denn seine Frage war dann nur „Mami, warum schaust du so grimmig?“

Tja, irgendwie sind wir dann auf ein Gespräch mit Unterhosen mit Bulldogs, Mähdreschern, Bagger usw. gekommen. Momentan sein absolutes „Must-Have“! Wieder versuchte ich mein Glück und fragte ihn, ob wir nicht einfach mal schauen sollten, was für Unterhosen wir so im Angebot hätten?

Kurzes Überlegen und wir konnten tatsächlich gemeinsam eine aussuchen und sogar anziehen!

Ab da ging er dann auch auf die Toilette. Erst im Sitzen, das hat ihm nicht so gut gefallen. Dann im „Stehen“. Hat wunderbar funktioniert. Auch das große Geschäft wird jetzt ganz stolz verrichtet. Ich muss aber hinzufügen, das damals versprochene Gummibärchen wird nach dem Klogang eingefordert 🙂 Aber das gebe ich gerne…

Fazit:

Was lange währt, wird endlich gut 🙂 irgendwann klappt es wirklich mit dem sauber werden.